Image
   
Image
   
Image

 

 

Информация о Мюнхене на русском языке - справочник русских фирм

 

Gut zu wissen

Herbst- und Winterzeit ist Erkältungszeit

Erkältungen gehören zu den häufigsten Erkrankungen der Menschen überhaupt – kaum ein Mensch bleibt in den Wintermonaten vor ihr verschont – selbst bei einem intakten Immunsystem.
Damit man eine Erkältung nicht verschleppt, ist es wichtig, frühzeitig vorzusorgen – und schon bei den ersten Anzeichen einer Erkältung zu handeln!

 

 

Mehr Info


Wie sinnvoll sind Mikronährstoffe als Nahrungsergänzung?

Für

  • die Prävention vieler Zivilisationskrankheiten
  • den Ausgleich von Mikronährstoffdefiziten durch unsere heutige Ernährung
  • Defizite durch viele verschriebene Medikamente bei Dauermedikation

sind Mikronährstoffe ebenso interessant wie bei einigen therapeutischen Indikationen.

Der Steinzeitmensch
„tunte“ seinen Stoffwechsel mit einer reichhaltigen Fitnesskost, die reichlich hochwertiges Protein für ein starkes Immunsystem und eine kräftige Muskulatur , wenig gesättigte Fettsäuren und viel Ballaststoffe für einen ausgeglichenen Zuckerhaushalt enthielt.


Reisen mit Kindern – worauf ist zu achten?

Damit der Sommerurlaub für Eltern und Kinder ein schönes und erholsames Ereignis wird, sind einige Tipps zu beachten:

Egal ob eine Fernreise oder Urlaub in der näheren Umgebung ansteht, es empfiehlt sich eine Kontrolle des Impfpasses durch den Kinderarzt.
Er prüft, ob die Standardimpfungen nach den STIKO-Empfehlungen (Ständige Impfkommission) des Impfkalenders vollständig sind.

 


Blutzucker und Diabetes – worauf ist zu achten?

Durch die veränderten Lebens- und Essgewohnheiten der modernen Gesellschaft hat sich Diabetes von einer seltenen Stoffwechselstörung zur Volkskrankheit entwickelt.

Da alle Typen von Diabetes einen erhöhten Blutzuckerspiegel mit sich bringen, lässt sich anhand einer Messung schnell und fast schmerzfrei nachweisen, ob Sie möglicherweise betroffen sind. Wird Diabetes frühzeitig erkannt, können viele Spätschäden verhindert werden.

Hier erfahren Sie mehr dazu.


Regelmäßig Blutdruck messen – warum eigentlich?

Ein erhöhter Blutdruck ist oft die Ursache für eine der meist verbreiteten Volkskrankheiten: Herz- und Kreislaufleiden.

Heute sind Herz- und Kreislauferkrankungen nicht mehr ausschließlich das Problem von älteren oder übergewichtigen Menschen.
Stress, falsche Ernährung und wenig Sport können auch bei jüngeren Menschen zu Bluthochdruck führen.

Hier erfahren Sie, worauf Sie achten sollten.

 


Cholesterinwerte – warum sind sie so wichtig?

Gefäßerkrankungen sind die häufigste Todesursache in Deutschland, ihre Folgen können unter anderem Herzinfarkt und Schlaganfall sein. Bei den Ursachen für Gefäßerkrankungen spielt das Cholesterin eine maßgebliche Rolle – genauer: ein erhöhter Cholesterinwert. Er schädigt die Blutgefäße und führt zu Arterienverkalkung. Diese Erkrankung wird als Arteriosklerose bezeichnet.


Thermalwasser – ein Allround-Talent

So vielseitig wie kaum ein zweites Produkt: Thermalwasser

 


Harnsäurewerte – und wann sie auf Gicht hindeuten

Mit steigender Konzentration von Harnsäure im Körper wächst auch das Risiko, an Gicht zu erkranken. Die Harnsäure ist ein Stoffwechsel-Endprodukt, das beim Abbau von Zellkernen (Purinen) entsteht und über die Nieren ausgeschieden wird.

Worauf ist dabei zu achten – und ab welchen Harnsäurewerten besteht Gichtgefahr?


Leberwerte GOT und GPT – was sagen sie aus?

Die so genannten Leberwerte des Blutes geben in erster Linie Auskunft über die Funktionstüchtigkeit der Leber: Sie ist die Stoffwechsel- und Entgiftungszentrale des Körpers.
Ihre Aufgabe besteht vor allem darin, vom Darm Nährstoffe zu entnehmen und weiter zu verarbeiten.

Die Nährstoffe werden teilweise in der Leber gespeichert und bei Bedarf abgegeben oder in neue Stoffe umgewandelt. So entstehen unter anderem Gallensaft, Harnstoff und Cholesterin.

Worauf ist zu achten?


Was tun bei Jetlag?

Als Jetlag wird eine nach Langstreckenflügen auftretende Störung des Schlaf-Wach-Rhythmus bezeichnet.

Ursache hierfür ist unsere innere Uhr, die sich bei der Überquerung mehrerer Zeitzonen noch nicht auf die neue Ortszeit am Ankunftsziel eingestellt hat.

Eine wichtige Rolle spielt dabei auch die Flugrichtung: So fallen Flüge Richtung Westen, wenn sich also der Schlaf-Wach-Rhythmus verlängert, wesentlich leichter als Richtung Osten, wenn sich der Rhythmus verkürzt.


Flugangst – was kann man dagegen tun?

Gehören Sie auch zu den Menschen, denen schon bei dem Gedanken an eine Flugreise ganz flau und mulmig zumute wird? Dann leiden Sie unter Flugangst (Aviophobie), einer Angst, die man keinesweges bagatellisieren sollte.

Es ist ein erstaunliches Phänomen. Denn die meisten Menschen, die darunter leiden, wissen sehr wohl, dass moderne Passagierflugzeuge statistischen Erhebungen zufolge das sicherste Fortbewegungsmittel sind. Doch dieses theoretische Wissen nützt den Betroffenen nichts: Ihre Angst fliegt immer mit, als unerwünschter Begleiter, der einem jede Flugreise schwer oder gar unmöglich macht.

Hier erfahren Sie, welche Symptome typisch sind und was Sie dagegen tun können.

 


Seite 1/1    1